Vom Vermögensaufbau zur digitalen Bank – the prosperity company erweitert mit Banking App von finleap connect und solarisBank sein Angebot für Privatkunden

354173 tpc flc sb logo ec1df1 original 1588688698

Berlin, 06.05.2020 – Die digitale Finanzgruppe the prosperity company AG ergänzt ihr Angebot um Bankdienstleistungen. Dafür nutzt das Unternehmen das neue Digital Bank Produkt von finleap connect, das auf der Banking-as-a-Service Plattform der solarisBank aufbaut. Die Mobile Banking App wird als White-Label-Produkt in Prosperitys bestehende Plattform für Vermögensaufbau integriert.

Finanzen verwalten, Vermögen aufbauen und Wohlstand sichern

Die Insurtech Gruppe the prosperity company AG, bestehend aus Versicherungsgesellschaft, digitalem Maklerportal und der Prosperity Kunden App, baut ihr Angebot um ein weiteres Produkt für Endkunden aus. In Kooperation mit dem Technologie- und Softwareanbieter finleap connect und solarisBank wird das Angebot ab Anfang Juni um Banking-Funktionalitäten erweitert, um das digitale Finanzmanagement für den Kunden auszubauen, den Einstieg in den Vermögensaufbau zu vereinfachen und mehr Flexibilität auf Basis der Ersparnisse zu bieten.

Kontextuelles Banking – Integration einer digitalen Bank in bestehende Produkte

„Wir beobachten eine steigende Nachfrage nach digitalem, integriertem Banking – unabhängig von einer festen Hausbank. Mit unserem neuen Produkt “Digital Bank” bieten wir unserem Partner Prosperity die Möglichkeit der Integration von Finanzdienstleistungen in das eigene Kerngeschäft,” sagt Frank Kebsch, CEO finleap connect.

Das White-Label-Produkt wird zum nahtlosen Bestandteil des bestehenden Produktangebots und im Namen und Erscheinungsbild eines Partners dessen Endkunden zur Verfügung gestellt. Die App ermöglicht den komplett digitalen Kontoeröffnungsprozess sowie das mobile Banking und Management der Karte. Die Benutzererfahrung setzt auf bedienungsfreundliche Funktionalitäten, einen klaren Design-Fokus und maximale Einfachheit in der Handhabung.

„Mit dem neuen Angebot können wir unseren Kunden die Möglichkeit geben, nicht nur die Vorsorge, sondern auch das Banking digital über unsere Plattform abzuwickeln. Damit verbinden wir für den Kunden den Vermögensaufbau mit einer höheren Flexibilität rund um die Ersparnisse. Ohne eigenen Entwicklungsaufwand, mit einer Banking App, die dem neuesten Stand der Technik entspricht”, sagt Reto Näscher, CEO the prosperity company AG.

Frank Kebsch, CEO finleap connect, betont: „Es handelt sich bei Digital Bank keineswegs um eine neue Challenger-Bank, sondern vielmehr um die Erweiterung des bestehenden Produktangebots um Banking-Funktionalitäten im Kontext etwa der Lebenssituation, der Spezifika einer Branche, dem regionalen Kontext oder auch eines Geschäftsvorfalls – das nennt sich kontextuelles Banking. Und genau diese Ergänzung ist für unterschiedliche Anbieter, auch für ganz neue Zielgruppen und Branchen, relevant.”

Die Basis der Digital Bank bildet die Vollbanklizenz, sowie die APIs für digitale Bankkonten und Zahlungskarten der solarisBank. Diese technologische und regulatorische Verbindung zum Banking erlaubt finleap connect den Aufbau des Mobile Banking Angebots. finleap connect und solarisBank, die erste Banking-as-a-Service Plattform mit Vollbanklizenz, sind enge Partner und beide Teil des Fintech-Ökosystems von finleap.

Über finleap connect

finleap connect ist ein Technologie- und Softwareanbieter, der die gesamte Bandbreite an Fintech-Lösungen abdeckt. Zu den Produkten und Dienstleistungen von finleap connect gehören bestehende SaaS- und PaaS-Innovationen wie "RegShield", "Switch Kit", "Open Banking APIs" und "SME Banking" sowie neue End-to-End-Finanzprodukte. Darüber hinaus ermöglicht finleap connect den Zugang zu White-Label-Lösungen und die nahtlose Integration von finleap-Infrastrukturplattformen wie solarisBank, ELEMENT und Elinvar.  

finleap connect ist ein reguliertes Zahlungsinstitut nach dem Zahlungsdiensteaufsichtsgesetz (ZAG) mit Standorten in Berlin und Hamburg und internationalen Marktteams in Mailand, Madrid und Paris. Als Geschäftseinheit von finleap ist finleap connect Teil des führenden europäischen Fintech-Ökosystems, einer Gruppe mit 1.100 Mitarbeitern aus über 80 Ländern.

Über solarisBank

Die solarisBank ist die erste Banking-as-a-Service Plattform mit Vollbanklizenz, die es Unternehmen ermöglicht eigene Finanzprodukte anzubieten. Partner der solarisBank können per API-Anbindung an die Plattform nicht nur die solarisBank-Produkte in den Bereichen Digital Banking und Zahlungskarten, Kreditgeschäft sowie Digital Kundenidentifikationen beziehen, sondern auch auf Services von auf der Plattform integrierten Drittanbietern zugreifen. Dadurch kreiert die solarisBank ein technologisch hochentwickeltes Banking-Ökosystem für etablierte Digitalunternehmen, Fintechs sowie Banken und Corporates.

Das in Berlin ansässige Unternehmen wurde 2016 gegründet und wird von dem Vorstandsvorsitzenden Dr. Roland Folz, den Vorständen Jörg Diewald (CCO), Dr. Jörg Howein (CPO) und Thom Rasser (CFO) sowie dem COO Dr. Daniel Seifert und CTO Hima Mandali geführt. Insgesamt haben namhafte Investoren wie BBVA, Visa, Lakestar, ABN Amros Digital Impact Fund, Arvato Financial Solutions, SBI Group oder finleap über 100 Millionen Euro in das Unternehmen investiert.

Seit Dezember 2019 betreibt die solarisBank AG zudem die solaris Digital Asset GmbH. Die 100%ige Tochtergesellschaft der solarisBank bietet eine API-zugängliche Plattform an, welche die digitalen White-Label-Bankdienstleistungen der solarisBank um eine Verwahrungslösung für digitale Vermögenswerte ergänzt.

Über Prosperity

Die digitale Finanzgruppe the prosperity company AG, zu der auch die Liechtenstein Life Assurance AG als 100%ige Tochter gehört, investiert in Ideen und Lösungen in den Bereichen Wohlstandsaufbau und -vorsorge. Weitere Unternehmen der Gruppe sind der Broker Portal Anbieter prosperity brokershome AG, der Servicedienstleister für Vergütungsvereinbarung Cashyou AG sowie die prosperity solutions AG, welche eine Endkunden App für die Verwaltung von Altersvorsorgeprodukten anbietet. Mittlerweile arbeiten und verkaufen über 600 Broker Produkte und Services der prosperity Gruppe an über 60.000 Endkunden. the prosperity company und ihre Tochterunternehmen beschäftigen rund 80 Mitarbeiter an den Standorten in Liechtenstein und Berlin.

Pressekontakt

Ina Froehner

finleap connect

Head of Communications

Tel: +49 151 289 636 79

Download PDF
Download PDF
Über finleap connect



Pressemitteilungen